Freischießen in Mengeringhausen
15. bis 20. Juni 2022

Graf Heinrich der Eiserne

Graf Heinrich der Eiserne ist die prägende historische Gestalt des Freischießens in Mengeringhausen. Heinrich der Eiserne hat den Waldeckischen Grafen Heinrich VI. (1369-1397) zum Vorbild. Er war der Stadt sehr wohlgesonnen und zeigte sich am liebsten in seiner Rüstung. Kein Wunder, dass Graf Heinrich der Eiserne auch beim Freischießen in Mengeringhausen derjenige ist, der stets in Rüstung anzutreffen ist – besonders bei den zahlreichen Festzügen durch die Straßen unserer historischen Stadt. 

Im Winter 2013 wurde Markus Köhler zum neuen Graf Heinrich dem Eisernen gewählt. Er wird das Amt nach 2014 beim Freischießen 2022 nun zum zweiten Mal bekleiden. 


Nach der Wahl
Nach der Wahl
Beim Grafengericht
Beim Grafengericht
Im Festzug
Im Festzug


In den Jahren 1993 bis 2007 verkörperte Rolf Emde Graf Heinrich den Eisernen. Er starb im Dezember 2020. Rolf Emde hatte die Schützengesellschaft über Jahrzehnte aktiv mit geprägt – als Burschenoberst, Landsknecht, fast 20 Jahre als stellvertretender Vorsitzender.